Arbeiten binden

Bachelorarbeit binden

Tipps und Tricks zur perfekten Arbeit!

Endlich ist es soweit. Nach langen durchgearbeiteten Nächten, unzähligen Recherchen und Korrekturlesungen steht Dein „Werk“ nun endlich bereit zum Druck.
Doch jetzt tauchen die nächsten Fragen auf:
In welchem Format muss die Datei sein?
Welche Papierstärke? Hardcover, Softcover… welche Bindeart, usw…
Wir haben Euch hier einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, um Euch den letzten Schritt so leicht wie möglich zu machen.

In welchem Dateiformat soll ich meine Arbeit liefern?

Die beste und sicherste Art, ist das Erstellen einer PDF Datei. So gehst du auf Nummer sicher, dass die Datei bei uns die gleichen Formatierungen (Abstände, Fußnoten, Zeilenfall, Bilder) enthält, wie bei dir auf dem Computer. Wichtig ist, dass du die PDF Datei auf dem gleichen Computer erstellst, wie die Word-Datei. Überprüfe im PDF unbedingt Zeilen, Sonderzeichen, Seitenzahl, etc..

Welche Auflösung sollen meine Bilder haben?

Die Auflösung deiner Bilder sollten 300 dpi aufweisen, zu niedrig aufgelöste Bilder ergeben ein schlechtes, verpixeltes Endprodukt. Achte daher bei der PDF Erstellung auf die richtigen Einstellungen.

Wieviel Seitenrand ist zu empfehlen?

Du solltest einen Rand von mind. ca 2 cm für die Bindeseite (das ist der linke Rand bei einseitigem Druck) einplanen. Damit gehst du auf Nummer sicher, damit deine Arbeit auch angenehm gelesen werden kann. Zumeist ist das Layout von den Hochschulen oder Universitäten auch vorgegeben.

Wie komme ich zu einem PDF?

Die einfachste Variante:  Microsoft Office 2010 und auch Office 2007 können direkt aus einem aktuellen Word-Dokument ein PDF erstellen – einfach im Menü Datei „Speichern unter“ den Dateityp „PDF“, anstatt „docx“ auswählen. Office speichert dir dein Word-Dokument direkt in ein PDF. Wichtig: Unter „Optionen“ (im selben Fenster) sollte noch der Haken „Text als Bitmap speichern…) angehakt sein. Somit hast du alle Schriften mit im PDF Dokument.

Auch aus „Open Office“ heraus kann man direkt mit dem Befehl Datei – „Exportieren als PDF“, ein ordentliches PDF erzeugen. Als Einstellung noch die verlustfreie Komprimierung und eine Auflösung von 600dpi wählen.

Für Profis: Adobe Acrobat (nicht zu verwechseln mit dem kostenlosen Acrobat Reader). Wichtig ist aber auch bei diesem Programm die richtigen Haken zu setzen. Unter Schriften: „Alle Schriften einbetten“, „Untergruppen einbetten“, Auflösung 600dpi und als Format DIN A4 (297x210mm), nicht das amerikanische Letter-Format auswählen!
Acrobat ist eine Wissenschaft für sich. Alle möglichen Einstellungen hier zu erklären würde jeden Rahmen sprengen.

Kostenlose PDF-Writer Beachtet auch hier den oben erwähnten Haken an entsprechender Stelle zu setzen.
Was muss ich bei den Einstellungen beachten?

Format DIN A4 auswählen. Die Auflösung auf min. 300 dpi, besser 600 dpi einstellen. Weder 72 dpi (nur fürs Internet), noch 2.400 dpi und mehr sind gut!!
Außerdem musst du einen Haken setzen damit die Schriften und Untergruppen mit ins PDF eingebettet werden (falls du spezielle Schriften verwendest).
Es kann nicht randlos gedruckt werden – es entsteht auf allen 4 Seiten ein Rand von ca. 5mm. Nach dem Erstellen der PDF Datei immer nochmals die Grafiken und Seitenumbrüche mit dem Acrobat-Reader kontrollieren!!

Welche Qualität druckt der Kopierer?

Bei uns sind ausschließlich Kopierer der neuesten Generation im Einsatz. Diese werden von einer Fachfirma durch einen Wartungsvertrag regelmäßig gewartet.
Wir drucken deine wichtige Arbeiten aufgrund der Druckqualität nur auf hochwertigen Farblaserkopierern mit bis zu 65-Seiten /Minute (schwarzweiss und Farbe), da nur hier die höchste Auflösung gewährleistet wird.
Unsere Kopierer erkennen i.d.R. automatisch* Farb- und Schwarzweiß Seiten. So erspart ihr euch viel Zeit, Arbeit und Geld!

Kann auch ein anderes Papier gewählt werden?

Als Copy- & Printshop haben wir natürlich ständig große Mengen an Papier vorrätig. Für Arbeiten empfehlen wir in der Regel 100g/m² Premium Papier. Jedoch ist dies auch abhängig von der Anzahl der Seiten.

Welche Bindungen gibt es?

Wichtig für dich im Vorfeld zu klären welche Bindeart von deinem Prof. gewünscht wird, i.d.R. Hardcover mit festem Einband.
Wir bieten die gängigsten Bindearten an: Hardcover, Softcover, Ringbindung in Kunststoff oder Metall. Unsere Hard- und Softcoverbindung entspricht einer Klebebindung. Durch den Einsatz neuester innovativer Leitz-Technik können wir so innerhalb weniger Minuten die Bindung erstellen. Diese ist jedoch im Gegensatz zur klassischen Klebebindung sofort „Einsatzbereit“ und bedarf keiner Trocknungszeit.

Kann ich auch einen Namen oder Titel aufs Cover „drucken“?

Exklusiv als einziger Anbieter der näheren Umgebung bieten wir einen Gold- oder Silberprägedruck für das Cover deiner Arbeit an.
Dadurch wird der Einband nicht nur personalisiert, und dein Prof. sieht gleich von aussen wessen Arbeit es ist, sondern die gesamte Optik deiner Arbeit wird dadurch aufgewertet!
Schau dir unsere Muster an, du wirst begeistert sein!
Kann ich meine Arbeit auch „nur“ bei euch binden lassen?

Natürlich kannst du deine Arbeit auch nur binden lassen. Für Bindungen von Vorlagen die nicht bei uns gedruckt wurden (d.h. schon ausgedruckt mitgebracht oder zugesendet), berechnen wir pauschal einen Aufpreis von 20%.

Lieferzeit, ich brauch die Arbeit dringend!

Normalerweise ist deine Arbeit innerhalb von 30 min gedruckt und gebunden (mit Prägung sind es ca. 10 min mehr). Vorausgesetzt natürlich alle Daten stimmen und die Kopierer sind frei.
Es muss noch schneller gehn? Kein Problem einfach kurz anrufen, wir reservieren² den Kopierer und lassen alles „stehen und liegen“ 😉

Preisliste Copyshop FISHNJAM Landau zum download 

Dein FISH‘N‘JAM-Team